Knusperbrot Low Carb / LCHF / Keto

Hallo Ihr Lieben Low Carb Brotliebhaber,

jajaja, ich weiß. Ich hab schon beim letzten Brot gesagt, das ist ein wirklich gutes Brot. Aber dies hier ist auch ein wirklich gutes und sehr kerniges Brot und es hat sogar eine Knusperkruste. Also hier sind alle begeistert. Selbst der Teil der Familie, der nicht Low Carb isst, liebt es. Und das Beste: Die Zubereitung ist so einfach.

Alle Zutaten mischen, backen, fertig. :) Leichter geht es kaum.



Das Rezept habe ich übrigens hier gefunden und nur ganz leicht abgewandelt: Low Carb Kompendium. Eine super Seite mit vielen tollen Low Carb Rezepten. Schaut mal vorbei. :)

Zutaten:
200 g gemahlene Mandeln
250 g Sonnenblumenkerne
50 g Flohsamenschalen gemahlen
50 g Leinsamen geschrotet
75 g Chia Samen
50 g Kerne nach Wahl (hier Mix aus Pinienkernen, Sesam und Kürbiskernen)
1 P (Weinstein-) Backpulver
1 TL Salz
30 g Kokosöl
450 ml handwarmes Wasser

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Kokosöl ins warme Wasser rühren und schmelzen lassen. In die Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Mit feuchten Händen zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen, das Brot solange ruhen lassen.

Je nach Belieben mit einem Messer etwa 2 cm tief einschneiden und zusätzlich mit ein paar Körnern bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160-170 Grad Ober/Unterhitze etwa 90 Minuten backen. Das Brot ist fertig, wenn Ihr von unten dagegen klopft und es hohl klingt.

Und natürlich gilt auch beim Low Carb Brot das Gesetz der ersten Scheibe! Unbedingt noch leicht warm mit Butter und Salz und wahlweise ein paar Kräutern essen. So gut. :)


Genießen!


Kommentare:

  1. Ich finde, dass das Brot echt gut aussieht aber ich bin mir nicht sicher, ob es mir nicht zu körnig wäre. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe schon dein letztes Low-Carb Brot bewundert, dass hier schaut aber noch besser aus. Jetzt schwanke ich zwischen den 2 Rezepten...mal sehen welches ich backe...und wann...das ist eigenlich mein größtes Problem.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Diana. Das Beste an den Low Carb Broten ist ja, dass Sie so schön schnell gehen. Keine Gehzeiten wie bei Hefe- oder Sauerteig. ;)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Das Brot sieht echt lecker aus.. ernähre mich gerade Paleo und dafür ist es ideal.. kann man die Flohsamenschalen auch weglassen oder durch etwas anderes ersetzen? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde Sie nicht weglassen oder ersetzen. Sie sorgen für die nötige Bindung. Und nebenbei sind sie gesund. ;)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  4. Wie lange hält sich denn das Brot? Habe es gestern gebacken (total toll). Wo bewahrst Du es auf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich schneide es in Scheiben und friere es ein. Dann toaste ich mir das morgens nur kurz auf. So hält es sicher ein paar Monate.

      Ansonsten würde ich es im Kühlschrank höchstens 3-4 Tage lagern.

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  5. Getestet und für gut befunden 😀 👍

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, Rezept finde ich klasse, muss es jetzt probieren...Wie lange kann man es ca. halten (In ein Tuch einwickeln oder so)? LG Seila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2-3 Tage würde ich schätzen. Ich schneide es allerdings immer in Scheiben und friere es ein. Je nach Bedarf toaste ich mir das Brot dann frisch auf. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  7. Woooah grad in der instastory entdeckt und direkt das Rezept gescreenshotet. Das hört sich unglaublich lecker an und sieht so gut aus. Wird zeitnah ausprobiert.

    Allerliebst, Mareike
    www.kleidundkuchen.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freu mich, dass es Dir gefällt. Berichte gern, wie es Dir geschmeckt hat! :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  8. Ich habe letzte Woche das Brot nach gebacken und war eigentlich begeistert :) nur mag ich Mandeln nicht so gerne und wollte fragen ob man die gemahlenen Mandeln durch etwas anderes ersetzen kann?

    Liebe Grüße, Maike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...