Schokokuchen mit halbflüssigem Kern Low Carb / LCHF / Keto

Hallo Ihr,

Schokoladenkuchen mit halbflüssigem Kern - wer kann da widerstehen? Sooo saftig, innen mit einer cremigen Konsistenz und dazu so schön schokoladig. Abgerundet wird der kräftige Schokoladengeschmack mit einem Hauch Kokosaroma. Perfekt wird der Kuchen, wenn er ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank lagert. Dann wird der Kern fest und schmeckt wie ein Schokofudge - so gut. Und das Beste: Der Kuchen ist in Nullkommanix fertig.




Zutaten für einen Minikuchen - etwa 6 Stücke:
(Kastenform ca 10 cm Länge oder eine andere kleine Kuchenform)

70 g Zartbitterschokolade mit 90%
40 g Kokosöl
2 EL Mandelmus
2 Eier
40 g Xylit (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
30 g Mandelmehl
1 gute Prise Meersalz
nach Belieben zuckerfreie Schokodrops
Hier die Zartbitter Schokolinsen von Soulfood Lowcarberia. Wenn Ihr über meinen Link geht bekommt Ihr mit dem Code: LowCarbGlitzer 10% Rabatt auf den gesamten Einkauf. (Werbung)

Zubereitung:

Die Schokolade mit dem Kokosöl in einem Topf bei kleiner Temperatur schmelzen lassen. Das Mandelmus unterrühren. Die Eier mit dem Xylit ca. 5 Minuten hell und schaumig aufschlagen. Mandelmehl und Salz unter die Schokomasse rühren, den Eierschaum unterheben. Die Masse in eine gefettete Backform geben und nach Belieben mit Schokodrops bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca 10-12 Minuten backen.


Genießen!





1 Kommentar:

  1. Da bekomme ich ja schon beim Anblick Appetit und möchte gar nicht wissen, wie köstlich er riecht. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...