Cinnamon Cream Cheese Rolls - Frischkäseröllchen mit Zimtzucker

Hallo Ihr Süßen,

als ich diesen Beitrag gesehen habe, musste ich es mir direkt übersetzen und nachmachen. Ich liebe ja, wie Ihr mittlerweile bestimmt wisst, Zimt-Zucker-Butter. Daraus könnte ich bald ne eigene Unterkategorie machen, so viele zimtige Rezepte gibts hier schon. ;) Und dann noch eine Füllung aus Frischkäse, das klingt doch perfekt! Und was soll ich sagen, es schmeckt auch perfekt. Soooooo lecker, innen weich und cremig, aussen knuspriger Zucker mit Zimt. Ein Traum! Und die Herstellung ist sooo schnell und einfach. Man muss nichtmal Teig herstellen und kneten, es ist unglaublich. Man schmeckt es nicht, aber es sind gefüllte Toastscheiben. Probierts einfach mal aus.



Zutaten für 10 Röllchen:
  • 10 Scheiben Sandwich Toast
  • 1 Packung Doppelrahm Frischkäse
  • 4 EL Puderzucker
  • 1 kleines Ei 
  • 100 g Butter 
  • 100 g Zucker
  • 2 TL gemahlener Zimt

Zubereitung:

Die Sandwichscheiben entrinden und mit einem Nudelholz schön platt wälzen. 



Den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Ei verquirlen. Jeweils 1 EL auf eine Toastscheibe geben und glatt streichen. 2 cm an einem Rand frei lassen.



Mit der Füllung nach innen aufrollen zum freien Rand hin aufrollen. Nun die Butter schmelzen und die Röllchen damit einpinseln. Den Zucker mit dem Zimt in ein flaches Gefäss geben und die Röllchen darin wälzen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.



(Für den Vorrat kann man die ungebackenen Röllchen in Alufolie packen und bis zu einer Woche einfrieren. Vorm backen nicht auftauen.)

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 15 Minuten backen, bis sich die Röllchen ausdehnen und goldbraun werden. 


Am besten warm geniessen.






Kommentare:

  1. Definitiv was für mich :) Das geht so schön schnell :)

    AntwortenLöschen
  2. huhu...
    Oh die kenne ich doch, von Hawaii...
    Die kommen jetzt bei mir gleich auf die ToDo-Liste...
    Naja ein Punkt abgearbeitet, gleich kommt wieder eien dazu..
    Danke für das Rezept.. Yammi...
    Liebe Grüsse Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas gibts auf Hawaii?? Ist ja cool... ;) ich denke immer die essen da nur Ananas, Ananas und ähm Cocosnus oder so. :D

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Glitzie, wow....Was für eine wunderbare Idee :-)
    Ich mag ja auch alles, was mit Zimt, Zucker, Butter und Hefeteig zu tun hat. Da muss ich doch echt mal wieder Sandwichtoast holen.
    Danke dir :-)
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  4. Glitzie, wow....Was für eine wunderbare Idee :-)
    Ich mag ja auch alles, was mit Zimt, Zucker, Butter und Hefeteig zu tun hat. Da muss ich doch echt mal wieder Sandwichtoast holen.
    Danke dir :-)
    Liebe Grüße, Franzi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anita!

    Super dieses Rezept - das "muss" ich unbedingt ausprobieren. Stehe total auf so etwas! Mhm - da freu ich mich jetzt schon richtig auf das Frühstück morgen!

    Liebe Grüße!
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. sieht heiss aus, gluschtet mich arg - ich hoff' ich bekomms hin :-)
    leider is FB unten nicht aufgeführt - ergo als Harald Kaiser

    AntwortenLöschen
  7. hab sie grad gemacht u. sie schmecken sehr sehr lecker!!! Hmmm lecker danke fürs Rezept! P.S Kurze Frage kann es sein das in den Frischkäse nur das Eigelb rein kommt?Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh das freut mich!!! Hm, ich hab gerade nochmals in dem oben verlinkten Ursprungsrezept nachgelesen. Da steht auch 1 Ei. Man kann aber sicherlich auch nur das Eigelb nehmen. Ist es zu fest geworden?

      Ich hatte leider kein Ei mehr da und hab's ganz ohne gemacht. ;) Werd's aber beim nächsten mal mit machen, dann wird's bestimmt noch fluffiger.

      Löschen
  8. Muss sagen, mich hat das Rezept jetzt nicht vom Hocker gehauen. Dabei liebe ich an sich Zimt. Na ja aber sie sind recht schnell gemacht und so als Snack zwischendurch ^^

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe das Rezept gestern ausprobiert, die Masse war leider sehr flüssig, kann es sein, dass die Frischkäsepackung mit 200 g zu klein war oder evtl. das Ei (Größe L) zu groß?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ich habe die heute wieder gemacht. Also ich habe 200 g Frischkäse genommen und ein kleines Ei. Größe S. Damit ging es super. Beim Originalrezept sind es 20 Röllchen und da ist ein großes Ei angegeben. Vielleicht versuchst Du es nur mit dem Eigelb, wenn das Ei zu groß ist oder Du verschlägst es vorher und nimmst dann ein halbes?

      Ich hoffe die Röllchen haben Dir trotzdem gut geschmeckt?

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
    2. Die Röllchen waren trotzdem super. Mein Mann war auch sehr begeistert. Danke für den Tipp mit dem Ei. Beste Grüße Dani

      Löschen
  10. Boah Anita, das sieht echt richtig lecker :) Perfektes Herbstblues-Futter :)

    Danke für das Rezept, das wird definitiv ausprobiert,

    ganz lieben Gruss, Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vera,

      vielen Dank, schön dass es Dir gefällt. Ich bin gespannt, wie es Dir schmeckt. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  11. das ist ja wieder so ein richtiges Nachmachrezept, klasse!
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Antje! :) Ich freu mich immer so, wenn es Euch gefällt.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...