Stachelbeerkuchen mit Mandelbaiser

Hallo Ihr Süßen,

am Donnerstag beim Sommerfest unserer Krippe hat mich eine andere Mama nach Stachelbeerkuchen gefragt.... hmmm so genau hab ich darüber noch nie nachgedacht, obwohl ja gerade die Saison dafür ist. So und nachdem ich ja gestern auf dem Markt so tolle Beeren gekauft habe, habe ich mich an meinen ersten Stachelbeerkuchen gewagt. Das Rezept gabs von dem netten Bio-Bauern direkt mit dazu. Ein Mürbeteigboden mit erfrischenden Beeren und süßer, luftiger Baiserhaube. Ja, der schmeckt, den wirds wohl mal wieder geben. Vor allem bei der Hitze schön erfrischend. 





Zutaten:
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 220 g Zucker
  • 125 g Butter
  • 500 g Stachelbeeren
  • 50 g Mandeln gemahlen
  • 20 g Mandelblätter
Ich habe übrigens auf den Bildern nur eine 18er Springform benutzt, dafür einfach alle Zutaten halbieren. 

Zubereitung:

Die Eier trennen, aus dem Eigelb, Mehl, 110 g Zucker und der kalten Butter einen Mürbeteig herstellen. Eine 26er Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig in die Form drücken, einen Rand hochziehen und kalt stellen.



Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Stachelbeeren putzen, waschen, abtrocknen und sobald der Ofen die Temperatur erreicht hat auf dem kalten Teig verteilen. 



Den Boden 20 Minuten vorbacken. 



Das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen, die gemahlenen Mandeln unterheben und alles auf die Stachelbeeren geben. Mit Mandelblättchen bestreuen.



Nach 25 Minuten, wenn der Baiser goldbraun geworden ist, aus dem Ofen holen und etwas abkühlen lassen. 


Aus der Form lösen und servieren.



Mit einem scharfen Messer anschneiden uns geniessen. 






Kommentare:

  1. Schönes Rezept. Wird nachgebacken. Aber ... sind die 180 C Umluft?

    LG aus Holland
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      Vielen Dank. :)

      Es stand nichts dabei, ich habe Ober-/Unterhitze genommen.

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...