Herbsteintopf

Hallo Ihr Lieben,

es ist Herbst, und was schmeckt im Herbst besser als ein leckerer Gemüseeintopf. Ich nehme hierfür immer mehlige Kartoffeln, die dürfen auch ruhig teilweise schon zerfallen beim kochen, dann wird der Eintopf richtig sämig-cremig. Ansonsten darf fast alles an Gemüse rein, was Ihr mögt. Ich habe mich diesmal für herbstliche rote Gemüsesorten entschieden, herausgekommen ist dieser tolle lila-rot-orange Eintopf. Und auch hier wieder ein Beispiel dafür, wie lecker veganes Essen doch ist. Ich zumindest habe nichts vermisst.
Wer sich für veganes Essen interessiert, ganz tolle Rezepte findet Ihr hier: Cookies&Style Aktuell gibt es ein Burger-Rezept, das soo lecker aussieht und dann noch mit Süßkartoffeln gemacht wird. Das muss ich unbedingt mal testen. Ich liebe Süßkartoffeln. Nun aber erstmal den Herbsteintopf.



Zutaten:
  • 4-5 mehligkochende Kartoffeln
  • Gemüsesorten Eurer Wahl und nach der Saison. Ich habe genommen:
    • 4 Knollen rote Beete 
    • 1/4 Kopf Rotkohl
    • 3 Möhren
  • 2 l Gemüsefond
  • Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Kümmel
  • gehackte Kräuter 
  • nach Belieben etwas Sojasahne oder Sojacreme
Zubereitung:

Das Gemüse putzen und klein schneiden. Den Fond in einen Topf geben und die Kartoffeln dazugeben und einige Minuten kochen lassen. Nun nach und nach das Gemüse dazugeben, die Reihenfolge den Garzeiten entsprechend.




Bei mir war es so: Kartoffeln und rote Beete, dann nach 10 Minuten den Wirsing, nach weiteren 10 Minuten die Möhren.



Wenn der Fond zu sehr einkocht, einfach mit Wasser auffüllen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.



Nochmals aufkochen und mit etwa 3 EL Tomatenmark etwas andicken.



In Schälchen geben, mit gehackten Kräutern und Sojacreme garniert servieren. 
Geniessen.



Mit diesem Rezept nehme ich an dem tollen Blogevent von Cookies&Style teil, schaut unbedingt mal vorbei.



1 Kommentar:

  1. Uhhhh wie lecker! Das klingt nicht nur super, sondern sieht auch gleich noch so aus!

    Vielen Dank für deine Teilnahme, ich drück dir die Daumen!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...