Bratapfel-Toffee-Schnitte

Hallo Ihr Süßen,

das folgende Rezept ist zwar aus der letzten Lecker Christmas, aber ich finde Bratäpfel passen insgesamt gut in die kalte Jahreszeit und nicht nur zu Weihnachten. Dieser Kuchen verführt mit einem buttrigen Shortbreadboden, lecker geschmorten Äpfeln umhüllt von cremigem Toffee und getoppt von kühler Creme und knackigen Nuss-Toffeestückchen und etwas sahniger Schokolade.



Für das Schokotopping habe ich Lindor-Kugeln aus der aktuellen Degustabox genommen. Diese Schokolade ist schön sahnig und lässt sich auch nach dem Erkalten gut schneiden. Ausserdem ist sie sehr lecker.

Das Einzige, was mich etwas gestört hat, war die Dicke des Bodens. Der war doch schon sehr mächtig. Beim nächsten Mal würde ich die Zuaten einfach halbieren, ich denke so ein etwas dünnerer Shortbreadboden paßt noch besser zum restlichen Kuchen. Ansonsten eine ganz klare Nachbackempfehlung!



Zutaten für den Teig: (ich würde beim nächsten mal nur die Hälfte nehmen)

350 g Weizenmehl
100 g Rohrohrzucker
1 Ei
250 g kalte Butter

Zutaten für den Belag:

1 kg Äpfel
1 Zitrone
2 EL Zucker

Zutaten für das Toffee:

250 g Butter
7 EL Zuckerrübensirup
300 ml Sahne

Zutaten für die Creme:

300 g Crème Fraîche
1 Beutel Sahnesteif
3 EL Zucker

Ausserdem:

100 g Mandelstifte
50 g Sahneschokolade  (z. B. Lindor)

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten. Den Teig etwa 20 Minuten kalt stellen, damit er nicht zu sehr klebt.



Eine 26er Springform einfetten und mehlen. Den Teig in die Form drücken und mit der Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 25 Minuten goldig backen.



Während der Boden backt die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Die Zitrone auspressen. Die Äpfel in eine ofenfeste Form geben und mit dem Zitronensaft beträufeln. Zucker drüber streuen.


Den Shortbreadboden aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.



Den Ofen auf 200 Grad hochheizen und die Äpfel etwa 15 Minuten schmoren lassen, bis sie weich sind.



Die Äpfel auf dem abgekühlten Boden verteilen. 



Für das Toffee alle Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren etwa eine halbe Stunde einköcheln lassen. 



Nebenbei die Mandeln in einer Pfanne fettfrei anrösten bis sie goldig sind.



Das eingekochte Toffee, bis auf 8 EL, noch heiß über die Äpfel geben.



Die restliche Toffeemasse mit den gerösteten Mandeln mischen und auf ein Backpapier streichen.



Den Kuchen und die Mandelmasse in den Kühlschrank stellen. Ich hatte ihn über Nacht drin stehen, das müsst Ihr nicht, aber mindestens 1 Stunde, damit er fest wird. Jetzt könnt Ihr den Kuchen aus der Form lösen und auf eine Platte oder Teller stellen.



 Crème fraîche mit dem Sahnesteif und dem Zucker aufschlagen.



Die Creme locker auf dem Toffee verteilen.



Das Mandeltoffee klein schneiden und auf die Creme streuen. 



Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und über das Mandeltoffee träufeln. 



Genießen! 

Kommentare:

  1. scheiße, ist das pornös. werde ich DEFINITIV nachmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es Dir gefällt, Lina! :D

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Das sieht mal wieder so unbeschreiblich gut und lecker aus. Ich sabbere vor dem PC :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Schön, dass Du es magst. Ist auch wirklich lecker. :)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen
  3. Ich wünsche dir einen Schönen Tag! Bei mir läuft gerade eine riesen Blogvorstellung + Verlosung, dein Blog ist sehr interessant, ich würde mich über dein Interesse freuen.

    Allerliebste Grüße
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de/2015/01/riesen-blogvorstellung-verlosung.html#comment-form

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott, das ist grandios, fabelhaft, mega! Ich will sowas, JETZT!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ran an den Backofen, Jasmin! :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...