Cantuccini - Mandelplätzchen

Hallo Ihr Süßen,

kennt Ihr das? Ihr möchtet etwas backen und eine Zutat fehlt! Dabei wart Ihr gerade erst einkaufen und habt eigentlich sonst an alles gedacht. Der Mann / Frau / Kind / Partner / Omi / Nachbarin oder was auch immer ist auch gerade nicht greifbar um zu helfen und Ihr habt absolut gar keine Lust bei dem nasskalten Wetter wegen einer Zutat nochmal raus zu gehen... Ja? Kennt Ihr? So geht es mir auch. Hmgrmpf.

Also ich brauche Cantuccini, keine da, auch nichts vergleichbares, aber hey! Ich google mal schnell nach einem Rezept, lande auf Chefkoch und Jippieh! Alles da! Also ran ans Cantuccini backen. Hätte ich vorher gewußt wie lecker selbst gebackene Cantuccini sind und wie einfach die zu machen sind - ich hätte nie selbst welche gekauft. Von daher, was für ein Glück, dass ich sie vergessen hatte.

Und weil diese kleinen knusprigen Mandelplätzchen zu lecker sind um einfach in einer Kuchenzutat zu verschwinden, verrate ich Euch hier natürlich gern das Rezept.



Die Cantuccini sind übrigens sehr, sehr knusprig. Nur falls Ihr diese kleine Köstlichkeit noch nie probiert habt. Dazu passt einfach hervorragend etwas zum eintauchen: Milchkaffee, Tee oder auch Kakao.





Zutaten für ca. 70 St.:

250 g Mehl Typ 405
175 g Rohrohrzucker
1 TL (Weinstein-) Backpulver
1 EL Vanillezucker (oder das Mark einer Vanilleschote)
1/2 Röhrchen Bittermandelaroma
2 kleine Eier (ich hatte Größe S)
25 g zimmerwarme Butter
150 g ganze gesalzene Mandeln ohne Haut

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Zucker, Backpulver und Vanille vermischen. Bittermandelaroma, Eier und Butter dazugeben und zu einem Teig verkneten.



Die Mandeln dazu geben und ebenfalls unterkneten. 



Mit mehligen Händen zu einer Kugel formen, da der Teig recht klebrig ist. Die Teigkugel für ca. 30 Minuten kalt stellen.



Den Teig in 6 gleichmäßige Stücke teilen.



Jedes Teigstück zu einem ca. 20 cm langen Strang rollen. 



Die Teigstränge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 



Im vorgeheizten Backofen bei 195 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten hellgoldig backen.



Die Teigstränge noch heiß schräg in Scheiben schneiden.



Die Scheiben kippen, so dass die Schnittfläche nach oben zeigt. 



Im Ofen weitere 8-10 Minuten goldig backen. Vollständig auskühlen lassen und in Blechdosen verpackt aufbewahren.



Genießen! 

Kommentare:

  1. Also das sollte ich wirklich auch mal probieren. Die sehen sowas von lecker aus! Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Dir wünsche ich auch noch ein schönes Wochenende. :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Herrlich.. die habe ich erst mal kürzlich gebacken..

      Löschen
  2. ah. das sieht aber lecker aus. Bin schon gespannt, ob ich es genau so gut hinbekomme :)
    LG Darlyn

    darling-nicelife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Darlyn,

      ich hoffe es hat geklappt. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Meine Lieblingskekse, nachmachen ist ja dann für mich wohl Pflicht ;-) jammi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Canutccini sind Deine Lieblingskekse?? Wieso wusste ich das noch nicht?
      Komm aufn Tee, ich hab noch welche... ♥

      Löschen
  4. Ein echt tolles Rezept! Ich liebe diese Kekse! LG Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Olga, ich finde sie auch sehr lecker. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...