Auberginenpizza Low Carb / LCHF / Keto

Hallo Ihr,

bei Low Carb gibt es ja die unterschiedlichsten Pizza-Varianten. Ein Boden aus Blumenkohl, Brokkoli oder auch Thunfisch ist superlecker, aber eben auch etwas zeitaufwändiger. Ganz fix könnt Ihr dagegen die Auberginenpizza genießen. Die Aubergine wird dabei nur in Scheiben geschnitten, kurz vorgebacken und kann dann je nach Lust und Laune belegt werden. Ein sehr schneller Genuss, den Ihr ganz Euren Vorlieben anpassen könnt.



Zutaten pro Person:

1 Aubergine
1 EL Kokos- oder Olivenöl
2 TL Schmand
2 TL Tomatenmark
Salz und Pfeffer 
Pizza Gewürz (Knoblauch, Oregano, Majoran, Basiliku)
Ich nehme gern das Pizza Gewürz von Just Spices. Falls Ihr da bestellen wollt, gibts eine tolle Zugabe von mir. Schaut mal hier: Klick! (Achtung Affiliate Link - wenn Ihr darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision)
Belag nach Wahl, hier:
Bacon
rote Zwiebelringe
Paprikaschoten
geriebener Mozzarella

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Von der Aubergine den grünen Strunk oben abschneiden und entweder längs oder quer in gleichmäßige Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Öl bepinseln. Je nach Dicke der Seiben etwa 5-8 Minuten vorbacken, bis die Aubergine weich ist. Schmand mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Pizzagewürz verrühren. Die Auberginenscheiben damit bestreichen. Nach Wahl belegen und zurück in den Ofen schieben. So lange überbacken, bis der Käse goldig verlaufen ist.

Genießen!

Kommentare:

  1. Mhh, schaut das gut aus und sowas habe ich noch nicht ausprobiert. Mit Auberginen koche ich generell recht wenig. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist natürlich auch immer Geschmacksache - ich liebe Auberginen! :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Oh, das hört sich sehr lecker an...werde ich gleich ausprobieren.
    Das könnte auch den Kindern schmecken; die sind eher skeptisch solchen abgewandelten Klassikern gegenüber...aber sie essen ja auch total gerne Blumenkohlreis..daher habe ich Hoffnung:) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach ausprobieren. Meine Kleine mag es, obwohl sie sonst weder Auberginen oder Zucchini mag. Als Pizza belegt, ist es dann doch wieder was anderes. ;)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Wie dick werden die Scheiben denn geschnitten?

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das klingt mega lecker! Muss ich mir merken. Ich bereite öfters gefüllte Auberginen, werde die Variante mit Scheiben auch ausprobieren.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...