Zwetschgenmus ohne Zucker (enthält Werbung für iPrep&Cook)

Hallo Ihr Lieben,

schon über ein Jahr ist die iPrep&Cook* von Krups regelmäßig im Gebrauch. Der riesige Vorteil ist die Vielfältigkeit. Sie kocht, püriert, hackt, mahlt, knetet und kann Teig gehen lassen, Suppen und Soßen zubereiten und noch viel mehr. Das besondere an der Maschine ist aber definitiv die App-Steuerung. Einfach so bequem und einfach zu handhaben. An der App Rezept aussuchen und Zubereitung auf der Maschine über Bluetooth starten. Hach. Genau richtig für mich.


Perfekt ist sie für die Zubereitung von Marmeladen. Oder auch Pflaumenmus. Ich habe die Pflaumen direkt im Mixtopf aufkochen lassen. Sobald sie anfangen zu zerfallen, kann man sie direkt fein pürieren und hat alles in einem Topf erledigt. Man könnte dort auch weiter einkochen lassen. Aber ich wollte so ein richtig dickes und dunkles Pflaumenmus - das klappt am besten im Ofen. Daher habe ich dann die Masse einfach im Ofen weiter verarbeitet. Natürlich klappt die Zubereitung auch im normalen Topf plus Pürierstab!


Ich knete damit Brotteige, koche Eintöpfe und Suppen, rühre Milchreis fürs Glitzerkind, koche Gulasch, mache selbst Puderxucker oder Puderzucker und kann natürlich auch ganz klassisch Zwiebeln, Nüsse oder Schokolade klein hacken. Unzählige Möglichkeiten. Allein die App enthält über 600 verschiedene Rezepte!

Ich berichte weiter... hier kommt erstmal das Rezept für das Zwetschgenmus

Zutaten für ca 3 Gläser mit je 200 ml Inhalt:

2 kg Zwetschgen (entsteint gewogen)
1 kräfitge Prise Ceylon Zimt

Zubereitung:

Die Zwetschgen gründlich waschen, halbieren und entkernen. Mit einer Prise Zimt in einen großen Topf geben und aufkochen lassen. Oder eben die iPrep & Cook nutzen. Sobald die Zwetschgen anfangen zu zerfallen, die Masse fein pürieren. Nun entweder im Topf bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen oder, und das ist meine Lieblingsvariante, in eine ofenfeste Form umfüllen und im Backofen eindicken lassen. Dafür den Ofen auf etwa 150 Grad aufheizen und die Masse etwa 4 Stunden backen. Zwischendurch immer mal wieder gründlich umrühren. Heiß in ausgekochte Gläser füllen und abkühlen lassen. Mit frischem Brot und Butter - so, so, so gut.

Genießen!


*Affiliate Link / Werbung - Die Küchenmaschine wurde mir von Krups kostenfrei zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank an Krups!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...