Zimtschnecken Brot Low Carb / zuckerfrei (enthält Werbung)

Hallo Ihr Süßen,

Zimt, Zimt, Zimt, es gibt im Herbst / Winter nichs besseres. Und eigentlich auch im Frühling / Sommer. Die meisten wissen ja wie sehr ich Zimt liebe.


Und ganz nebenbei kann ich auch gar nicht oft genug betonen wie gesund zumindest der gute Ceylon Zimt ist! Vor allem in der nasskalten Jahreszeit eine Bombe für Eure Abwehrkräfte und kurbelt auch noch die Fettverbrennung an. Genießen und dabei gutes tun - perfekt oder?

Das Zimtschneckenbrot ist nur leicht süß und schmeckt perfekt mit etwas kühler Butter und je nach Belieben auch mit Marmelade. Ihr könnt das Brot in Scheiben schneiden, einfrieren und bei Bedarf auftoasten. Schmeckt so gut, wenn die Butter dann langsam schmilzt und in das Brot einzieht. Hmmmm.

Zutaten für eine Kastenform ca 20 cm

5 Eier
1 Prise Salz
200 g Mandelmus
Mandelmus bestelle ich bei KoRo - dort bekommt Ihr mit dem Code: GLITZER Rabatt auf Euren Einkauf. (Werbung)
25 g gemahlene Mandeln
75 g Erythrit (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
1/2 TL (Weinstein-) Backpulver
1 TL Ceylon Zimt oder hier Zimtbrötchen Gewürz
Ich nehme das Zimtbrötchen Gewürz bei Just Spices. Falls Ihr da bestellen wollt, gibts eine tolle Zugabe von mir. Schaut mal hier: Klick! (Achtung Affiliate Link - wenn Ihr darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision)

Zubereitung:
Die Eier mit einer kleinen Prise Salz einige Minuten sehr luftig aufschlagen. Mandelmus unterschlagen. Die gemahlenen Mandeln, Süßungsmittel und Backpulver mischen und unter die Eimasse heben. Den Teig in 2 Hälften teilen. Unter die eine Hälfte das Zimt bzw Zimtbrötchen Gewürz mischen. Eine Kastenform fetten. Abwechselnd je einen großen Löffel von dem Teig mittig in die Form geben.


Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft ca 60 Minuten hellgoldig backen. Stäbchenprobe. Aus der Form stürzen und am besten noch leicht warm servieren.


Genießen!


Kommentare:

  1. Hallo Anita,

    wie ist denn die Konsistenz?

    Liebe Grüße

    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ich würde sagen eine Mischung aus Sandkuchen und süßem Hefezopf.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Liebe Anita,
    Ich gebe Dir recht...Zimt geht immer!
    Das Rezept muss ich sofort ausprobieren. Aber eine Frage...kommt in das Brot wirkich nur 25 g Mandeln? Danke und Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      das passt so. 25 g gemahlene Mandeln. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...