Tomatenquiche mit Kartoffel- Fetafüllung

Hallo Ihr Lieben,

es gibt Gerichte, die sind so schnell und einfach und dann doch so lecker, dass ich selbst ganz begeistert bin. ;) Kross angebratene Kartoffelwürfel in einer sahnigen Eimasse mit saftig gebackenen Tomaten. So gut und mit wenigen Zutaten gemacht.


Die Tomatentarte habe ich mit fertigem Flammkuchenteig gemacht, natürlich könnt Ihr den auch schnell selbst zusammenkneten. Ein ganz einfaches Rezept dafür gibt es z.B. hier: Klick 


Zutaten für eine Tarte mit etwa 28 cm Durchmesser:

1 Rolle Flammkuchenteig hier Tante Fanny
5-6 Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
1 EL Rapsöl
3 Eier
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Oregano
100 g Fetakäse
Tomaten nach Wahl bunte oder rote, große oder kleine, von der Menge hatte ich 3 große und eine handvoll kleine
Basilikum

Zubereitung:

Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben. Die Kartoffeln schälen, würfeln und in wenig Öl rundherum knusprig und nicht zu weich anbraten, auf dem Teig verteilen.
Die Eier mit der Sahne und den Gewürzen verquirlen und auf die Kartoffeln geben. Den Feta zerbröseln und auf die Quiche streuen.
Die Tomaten putzen, in Scheiben schneiden und dicht an dicht auf der Masse verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft etwa 20-30 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist. Falls die Quiche zu dunkel wird, einfach mit einem Stück Backpapier abdecken.


Nach Belieben mit Basilikum garnieren.


Genießen!


Kommentare:

  1. Das sieht einfach nur himmlisch aus!
    Schade nur, dass ich gerade ausschließlich mit nur einem Topf, einer Pfanne oder dem Ofen koche... denn ich hasse es, dass ich sonst so viel spülen muss... und so eine ganze Tarte ist für eine Person ja auch viel zu viel und mein Gefrierfach hat keine Kapazitäten :(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach schade, vielleicht wären dann kleine Pies etwas für Dich? Dann nimmst Du einfach nur die Hälfte der Zutaten in einer kleineren Form. ;)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  2. Ich bin ein sehr großer Fan solcher einfachen Rezepte und ich denke, das könnte mir durchaus gefallen. Wird definitiv nachgemacht, Danke. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne liebe Elisabeth-Amalie. Ich freue mich, dass es Dir gefällt.

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen
  3. Hallo Anita, das sieht ja superlecker aus <3 Kochst Du die Kartoffeln vor?

    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,

      nein, die Kartoffeln werden roh gewürfelt und dann in etwas Öl angebraten. Sie garen dann im Backofen zu Ende. ;)

      Lieben Gruß
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...