Oopsies oder Wolkenbrötchen Low Carb / LCHF / Keto

Hallo Ihr Lieben,

im letzten Beitrag hatte ich Euch ja geschrieben, dass ich einige Tage mit einem hartnäckigen Virus außer Gefecht war. Und wenn man krank ist, hat mal viel Zeit zum Nachdenken. Und da habe ich beschlossen, zumindest für einige Zeit komplett auf Zucker zu verzichten. Wie lange? Mal sehen. Aber keine Angst, hier wird es weiterhin Kuchen und Süßes geben, vielleicht nicht ganz so oft, dafür gibt es zusätzlich einige zuckerfreie Rezepte. Zuckerfrei bedeutet auch ohne Mehl und generell mit möglichst wenigen Kohlenhydraten. Zum Start gibt es ein Rezept für eine Alternative zu Brötchen.


Ich sage mit Absicht nicht Low-Carb Brötchen, denn die Oopsies schmecken nicht nach Brötchen, auch nicht ähnlich. Geschmacklich sind sie wie kleine luftig-wattige Omeletts. Aber Ihr könnt diese wie Brötchen belegen. Ich stelle sie mir auch toll als Burgerbrötchen vor. :) Und sie schmecken auch sehr gut "süß" mit Erdnusscreme und Zimt. ;)



Bevor Ihr jetzt nach dem "Warum" fragt. Zum einen gesundheitliche Aspekte. Die Low Carb Healty Fat Ernährung soll gut sein bei Migräne und Magen-Darm Beschwerden und noch viel mehr. ;) Bei Interesse schaut mal hier vorbei: LCHF

Zutaten für 6-8 Stück:

4 Eier
100 g Doppelrahm Frischkäse
1 Prise Meersalz
optional 1 TL Flohsamenschalen gemahlen (gibts z.B. bei DM)

(Nährwerte pro Stück, bei 8 Brötchen aus der Masse: 66 Kcal und 0,65 Kohlh.)

Zubereitung:

Die Eier trennen, das Eiweiß sehr steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Frischkäse und dem Salz glatt rühren. Die Flohsamenschalen dazugeben, unterrühren und kurz quellen lassen. Die Flohsamenschalen sorgen für eine bessere Bindung und sind nebenbei gut für Magen und Darm. Das Rezept funktioniert aber auch ohne.

Jetzt die Eigelbmasse behutsam unter den Eischnee heben. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.


Die Oopsies im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober/Unterhitze etwa 20-25 Minuten goldig backen. Die Oopsies gehen beim Backen schön auf, fallen jedoch nach dem Backen wieder etwas zusammen.


Genießen!

Kommentare:

  1. Was zum Geier sind denn Flohsamenschalen? Wie sehen die denn aus? Mal sehen wenn ich die irgendwo finde werde ich das Rezept vielleicht mal testen. Das letzte Low Carp "Brötchen" Rezept war ein totaler reinfall. Seit dem traue ich mich nicht mehr so wirlich dran.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Flohsamenschalen - die sind gut zum andicken. :)

      Viele Grüße
      Anita

      Löschen
    2. Wow ok o__O
      Die sind mir echt noch nie untergekommen.

      Löschen
  2. Spannend, mal was anderes :) Finde ich auch interessant, mal nicht mit Mehl zu backen.
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es Dir gefällt! :)

      Liebe Grüße
      Anita

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...