Himbeer-Tarte aus "Glücksmomente Backen" Low Carb und zuckerfrei

Hallo Ihr Lieben,

die unglaublich talentierte Back- und Kochkönigin Sarah von "Das Knusperstübchen" hat Ihr erstes Buch veröffentlicht. Der Titel könnte schöner nicht sein: Glücksmomente backen. Es gliedert sich in 3 Teile - für Dich, für mich und für uns. Traumhafte Backwerke, die schon beim Anschauen das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Cupcakes, Torten, Kekse und Schokokuchen, da bleiben kaum Wüsche offen. Dazu herzallerliebste Dekoelemente wie Cake Topper, die Ihr ganz bequem downloaden könnt. Damit werden Eure nachgemachten Backwerke gleich nochmal besonderer. Hach, ein wunderschönes Buch. Ganz lieben Dank an Sarah, die mir Ihr Buch zugeschickt hat.


Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein Rezept umzuwandeln. Die knusprige Himbeer-Tarte hat es mir auf den ersten Blick angetan. Und mein Experiment hat gekappt. Ein Low Carb Knusperboden, ein zuckerfreier Vanillepudding und dazu säuerliche Himbeeren mit knusprigen Nussstreuseln. Soooo gut.



Zutaten für eine 18 cm Springform. (Für eine 26 cm Form die Zutaten einfach verdoppeln)

Für die Füllung:
200 ml Sahne
50 ml Milch
2 Eigelbe
50 g Xylit (oder anders Süßungsmittel Eurer Wahl)
1 Prise Vanille
20 g Mandelmehl, entölt
1 TL Guarkernmehl

Für den Boden und die Streusel:
60 g Mandelmehl, entölt
65 g gemahlene Mandeln
40 g Xylit (oder anders Süßungsmittel Eurer Wahl)
65 g Butter
1 Prise Salz
75 g gehackte Mandeln

Außerdem:
125 g TK Himbeeren

Zubereitung:

Für die Füllung die Sahne in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Milch mit den Eigelben, Xylit, Vanille, Mandelmehl und Guarkernmehl glatt rühren. Wenn die Sahne kocht, den Topf vom Herd nehmen und die Eigelbmischung einrühren, wieder zurück auf den Herd stellen und unter Rühren aufkochen, bis die Masse andickt. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Für den Teig alle Zutaten bis auf die gehackten Mandeln verkneten. 3/4 der Masse als Boden in eine gefettete Springform drücken. Die Füllung auf den Boden geben, Himbeeren darauf verteilen. Den restlichen Teig mit den gehackten Mandeln verkneten und als Streusel auf die Himbeeren geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze etwa 40 Minuten backen. Sollten die Streusel zu dunkel werden, einfach mit Backpapier abdecken.

Genießen!

Kommentare:

  1. Mmm,,,sieht die lecker aus,,,,
    Danke,für das Rezept,,
    LG.Bille

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh, lecker! Dann ist das ja auch gleich das Rezept für einen selbstgekochten Pudding, den man so löffeln kann... Sehr gut!
    VG Martina

    AntwortenLöschen
  3. Klingt soooo gut! DEn würde ich gern mal nachbacken aber vielleicht eher Kirschen oder Äpfel reinmachen. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...