Nussbrot mit Kokosmus aus dem Buch Low Carb Brot & Brötchen von Holle die Kochfee (enthält Werbung)

Hey Sweetys,

die liebe Petra - Holla die Kochfee hat bereits ihr 5. Buch rausgebracht und ich liebe sie alle. Egal, ob süße Backwaren, herzhafte Gerichte oder schnelle Ideen für Berufstätige. Ich habe aus jedem Buch schon das ein oder andere Rezept nachgemacht und es war immer lecker und vor allem mit Gelinggarantie.


Aus ihrem neuesten Werk Low Carb Brot & Brötchen (Affiliate Link) habe ich bereits 2 Rezepte nachgebacken und bin begeistert. Das Nussbrot ist von der Struktur ähnlich wie Sandkuchen und schmeckt vor allem mit süßem Belag so gut. Aber auch mit Käse oder Leberwurst eine richtig tolle Mischung. Ich mag es auch getoastet sehr gern mit leicht gesalzener Butter, die langsam auf dem warmen Brot schmilzt... ein Traum. Es ist schön saftig und hält sich ein paar Tage frisch.

Und soll ich Euch noch etwas verraten? Ihr nächstes Werk ist schon in Planung und ratet mal, wer da als Gastautorin zu finden ist??? Jaaaa, ich bin schon sehr aufgeregt und freu mich bombastisch doll. ♥


Hier das Rezept für eine Kastenform (ca. 25 cm):

Zutaten:
250 g Kokosmus
150 g Nüsse (ich hatte eine Mischung aus Walnüssen und Mandeln - im Original wird es mit Macadamiakernen gemacht)
1 Prise Salz
1 TL (Weinstein-) Backpulver
5 Eier
2 EL Sesam zum Bestreuen

Zubereitung: Das Kokosmus im geschlossenen Glas in warmes Wasser stellen, so wird es flüssig und lässt sich leichter verarbeiten. Eine Kastenform am Boden mit Backpapier auslegen, die Seiten gut einfetten. Die Nüsse fein mahlen. (Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch einfach gemahlene Nüsse kaufen.)
Kokosmus, Salz, Backpulver und die Nüsse verrühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Den Teig in die Kastenform geben und mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten bei 180 Grad Umluft backen, Stäbchenprobe. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

Genießen!


Ganz herzlichen Dank an Holla die Kochfee und den ZS Verlag für das kostenlose Exemplar! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...