Kürbiskuchen mit Butter-Streuseln und Frischkäseglasur (enthält Werbung)

Hallo Sweetys,

die Kürbissaison ist in vollem Gang. Ich liebe Kürbis - egal ob herzhaft überbacken, als Suppe, Eintöfpe oder im Ofen geröstet als Pommes mit einem cremigen Kräuterquark. Auch in Kuchen ist Kürbis eine Wucht. Er hat neben dem erdig-lieblichen Geschmack eine tolle Farbe und gibt dem Teig zudem eine fantastische Saftigkeit. Hier habe ich einen einfachen Rührteig, der durch die Butter-Nuss-Streusel ganz besonders wird. Das iTüpfelchen ist die Frischkäseglasur. Cremiges Topping, knusprige Streusel und saftiger Kuchen. Alle Konsistenzen sind vertreten. Ich liebe es.



Zutaten für eine 18 cm Springform:

Für den Rührteig:

1 kleiner Hokkaido Kürbis
100 g entöltes Mandelmehl
65 g Erythrit Gold (oder Süßungsmittel nach Wahl)
50 g weiche Butter
2 Eier
1 P. (Weinstein-) Backpulver

Für die Streusel:

85 g Mandelmehl
25 g Erythrit Gold (oder Süßungsmittel nach Wahl)
60 g harte Butter aus dem Kühlschrank
1 kleine Prise Salz
Zimt

Für die Glasur:

1 EL Frischkäse
1 EL Butter geschmolzen
1 EL Erythrit Gold (oder Süßungsmittel nach Wahl)

Mandelmehl bestelle ich z. B. bei KoRo - dort bekommt Ihr mit dem Code: GLITZER Rabatt auf Euren Einkauf. (Werbung)
Erythrit bestelle ich bei Soulfood Lowcarberia. Wenn Ihr über meinen Link geht bekommt Ihr mit dem Code: LowCarbGlitzer 10% Rabatt auf den gesamten Einkauf. (Werbung) 
Zubereitung:

Den Kürbis halbieren, Kerne und Fasern entfernen. Ich nehme dafür einen Eisportionierer, damit geht das ganz fix. 125 g Kürbisfleisch abwiegen, würfeln und mit 2-3 EL Wasser zugedeckt ca 10-15 Minuten weich köcheln lassen. Mit einer Gable oder einem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Etwas abkühlen lassen.

Mandelmehl, Süßungsmittel, Butter, Eier, Backpulver und Kürbispüree verrühren. Den Teig in eine gefettete Springform geben und glatt streichen.

Für die Streusel alle Zutaten verkneten und auf den Teig geben. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca 45 Minuten goldig backen. Sollten die Streusel zu dunkel werden, einfach mit einem Blatt Backpapier abdecken.

Für die Glasur alle Zutaten verrühren und leicht erwärmen. Über den Kuchen träufeln.

Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...