Pizzasuppe Low Carb (enthält Werbung)

Hey Sweetys,

kennt Ihr Pizzasuppe? Hört sich erstmal komisch an - ist aber keine pürierte Pizza, sondern ein sättigender Eintopf der geschmacklich an Pizzabelag erinnert. Perfeket für Partys. Die Pizzasuppe war in meiner ersten eigenen Wohnung vor über 20  Jahren DER Hit bei Geburtstagen, Silvester oder Einweihungsfeiern. Schnell gemacht und super vorzubereiten.


In meinem "Originalrezept" ist noch eine Dose Mais angegeben. Da ich mittlerweile Low Carb esse, hab ich den Mais einfach weg gelassen und statt dessen noch etwas Schmand und geriebenen Käse auf die Suppe gegeben. Beides super lecker. Schön frisch wirds mit etwas gehackten Kräutern. Ich selbst mag Basilikum nicht so besonders gern, daher nehme ich Petersilie. Variiert einfach nach Eurem Geschmack.

Zutaten für 5 Portionen:

300 g Rinderhackfleisch
1 EL Olivenöl
3 Paprikaschoten (rot, gelb, grün)
1 Dose Champignons in Scheiben (alternativ 300 g frische Champigons)
500 ml passierte Tomaten (oder 1 Dose stückige Tomaten 400 g)
200 g Sahne - Schmelzkäse
1 Becher Sahne
Pizza Gewürz: Knoblauchraspeln, Oregano, Majoran, Basilikum
Ich nehme dafür gern das Pizza Gewürz von Just Spices. Falls Ihr da bestellen wollt, gibts eine tolle Zugabe von mir. Schaut mal hier: Klick! (Achtung Affiliate Link - wenn Ihr darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision)
150 g Käse gerieben
1 Becher Schmand
1 Bund frischer Basilikum oder Petersilie 

Zubereitung:

Das Rinderhack in einem Topf mit Olivenöl anbraten, bis es schön kross ist. Die Paprikaschoten waschen, entkernen und würfeln. Zum Hack geben und kurz mit anbraten. Die Champignons abtropfen lassen und ebenfalls mit in den Topf geben. Die Tomaten dazu geben und die Packung / Dose einmal mit Wasser füllen und zur Suppe geben. Schmelzkäse darin auflösen und mit Sahne verfeinern. Schön kräftig abschmecken. Mindestens 20 Minuten, gerne auch ein paar Stunden durchziehen lassen.

Wenn Ihr lieber frische Champignons nehmen möchtet, diese in Scheiben schneiden und separat anbraten. Dann beim servieren frisch mit zur Suppe geben.

Vorm Servieren die Suppe mit einem Klecks Schmand, geriebenen Käse und gehackten Kräutern bestreuen.

Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...