Käsekuchen mit Kaffeecreme mit Gala von Eduscho (enthält Werbung)

Hallo Sweetys,

was gibt es bei Euch in der Adventszeit zum Kaffee? Plätzchen, Kuchen oder doch lieber klassischen Lebkuchen? Wir lieben Käsekuchen zu jeder Jahreszeit. Im Sommer gern mit Beeren, im Herbst mit Kürbis und jetzt im Winter finde ich die Kombination mit Kaffee in der Creme einfach himmlisch. Der Filterkaffee Gala Nr. 1 Klassisch von Gala von Eduscho harmoniert perfekt mit der sahnigen Käsekuchencreme.

Für den kräftigen und angenehmen Geschmack von Gala Nr. 1 Klassisch werden Arabica- und Robustabohnen miteinander kombiniert. Das harmonische und intensive Aroma duftet einfach himmlisch.

Der Geschmack ist außedem intensiv genug, um die Creme für den Kuchen zu aromatisieren und dazu verführerisch lecker. Natürlich ist der Kaffee nicht nur im Kuchen, sondern auch zum Kuchen der ideale Begleiter. Was passt denn besser zu einem gemütlichen Winter-Nachmittag als eine gute Tasse Kaffee?



 Filterkaffee ist zumindest in meinem Umkreis gerade wieder sehr beliebt. Trotz unzähliger Zubereitungsvarianten bleibt Filterkaffee immer ein Favorit. Ganz einfach in der Zubereitung und leicht dosierbar. Ich liebe dabei die bewusste Variante mit dem Handfilter. Langsam, schonend und mit einem tollen Ergebnis. Ich liebe es.


Aber zurück zum Kuchen: Der Boden erinnert vom Teig her an Vanillekipferl. Er ist leicht kross, keksig und weicht auch nicht durch. Das Beste: Er ist in wenigen Minuten gebacken und schmeckt richtig gut. Wer mag, verfeinert ihn noch mit einer Prise Zimt. Ich finde sowieso, Kaffee und Zimt sind ein tolles Pärchen - nicht nur in der Weihnachtszeit.


Familie und Freunde sind komplett begeistert und es hat tatsächlich niemand geschmeckt, dass dieser Käsekuchen Low Carb ist. Die Creme ist wunderbar samtig und erinnert etwas an Tiramisu. Das Topping aus Sahne verleiht dem Kuchen noch ein köstliches i-Tüpfelchen. Und auf Wunsch gebt Ihr noch etwas Schokolade darüber, damit ist die Kombination perfekt.


Zutaten für eine Sprinform 18-20 cm Durchmesser:

Für den Boden:
100 g gemahlene Mandeln
25 g Erythrit Gold (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
50 g Butter zimmerwarm
1 Prise Salz
20 g Mandelmehl
1 Prise Zimt

Für die Creme:
300 g Mascarpone
300 g Frischkäse
75 g Erythrit Gold (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
50 ml extra stark aufgebrühter Kaffee Gala Nr. 1 Klassisch, abgekühlt
1 gestrichenen TL Guarkernmehl

Für das Topping:
100 ml Sahne
50 g Mascarpone
25 g Erythrit Gold (oder anderes Süßungsmittel nach Wahl)
1 Messerspitze Guarkernmehl

1 TL Backkakao

Auf Wunsch noch 25 g Schokolade 90% Kakaoanteil


Zubereitung:

Alle Zutaten für den Boden verkneten. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verteilen, festdrücken. Bei 150 Grad Umluft ca. 18 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen.

Für die Creme Mascarpone mit Frischkäse und Erythrit glatt rühren. Abgekühlten Gala Nr. 1Klassisch untermixen und bei laufendem Mixer das Guarkernmehl unterschlagen. Die Creme auf dem Boden verteilen und glatt streichen.

Für das Topping die Sahne steif schlagen, die Mascarpone und das Erythrit unterrühren. Während der Mixer läuft eine kleine Prise Guarkernmehl unterschlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen. Die Spitze gerade abschneiden und kleine Tupfen auf der Creme verteilen.

Den Kakao über die Sahnecreme stäuben. Den Kuchen aus der Form lösen und bis zum Verzehr kaltstellen.

Wer es schokoladig mag: Die Schokolade bei niedriger Temperatur schmelzen und über den Kuchen träufeln.

Genießen!


Herzlichen Dank an Gala von Eduscho für diese wunderschöne Kooperation! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...