Thunfisch-Käse Frikadellen mit Brokkoli und Zitronenquark - Low Carb (enthält Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

es gibt Rezepte die sind sooo lecker, dass sie regelmäßig den Weg auf den Teller und in meinen Bauch finden. Dazu gehören auf jeden Fall auch Thunfisch-Frikadellen. Im Sommer zu Salat, im Winter zu gegartem Gemüse oder auch kalt aufs Brot. Jetzt habe ich das Rezept mit Käse verleckert - Käse macht ja bekanntlich fast alles leckerer und die verbesserte Version möchte ich Euch nicht vorenthalten.


Als Beilage gab es bei mir Brokkoli, wer den nicht mag, nimmt einfach Blumenkohl, gebratene Paprikaschoten oder jedes beliebige Gemüse, das Euch halt besser schmeckt!

Dazu harmoniert Zitrone einfach hervorragend. Und daher habe ich noch einen Zitronenquark mit Kräutern und Knoblauch gemacht.

Schnell, einfach und auch beim Glitzerkind sehr beliebt. Nur beim Brokkoli sind wir uns - sagen wir mal: uneinig. ;)

Zutaten für etwa 3 Portionen:

2 Dosen Thunfisch in eingenem Saft und Aufguss (bitte auf nachhaltige Fangemethode achten!)
100 g Käse nach Wahl (hier Gouda)
2 Eier
2 TL Flohsamenschalen
Salz, Pfeffer, Gewürze nach Wahl, dazu passt: Chili, Paprika, Curry
1 EL Kokos- oder Olivenöl 
Ich nehme dazu gern das Lachs Gewürz von Just Spices. Falls Ihr da bestellen wollt, gibts mit dem Code: justanita eine tolle Zugabe von mir. Schaut mal hier: Klick! (Achtung Affiliate Code - wenn Ihr darüber bestellt, erhalte ich eine kleine Provision)
1 kg Brokkoli

300 g Speisequark
Saft einer Zitrone
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie (ich liebe dazu auch das Tsatsiki Gewürz von Just Spices)

Zubereitung:

Den Thunfisch gut abtropfen lassen, leicht ausdrücken. Den Käse reiben. In einer Schüssel den Thunfisch mit dem Käse, den Eiern, den Flohsamenschalen und den Gewürzen gründlich vermischen. Zu etwa 9 Frikadellen formen. Das Fett in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen von beiden Seiten goldbraun anbraten.

In der Zwischenzeit den Brokkoli garen, ich mag ihn am liebsten dampfgegart oder leicht bissfest in Salzwasser gegart.

Den Quark mit der Hälfte vom Zitronensaft glatt rühren, den Knoblauch fein hacken und mit dem Öl und den Gewürzen unterrühren. Den restlichen Zitronensaft über den Brokkoli geben. Die Frikadellen mit Brokkoli und Zitronen-Knoblauchquark servieren. Die Frikadellen schmecken am nächsten Tag auch kalt. Zum Beispiel mit Salat oder auf einem (Low Carb-) Brötchen.

Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...